Montag, 22. Januar 2018

Game of Hearts Rezension





Quelle von Blanvalet und Amazon


Broschiert: 288 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe, 1. Auflage (18. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734104831
ISBN-13: 978-3734104831
Originaltitel: By Invitation only (Gilt 1)
Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 3 x 20,5 cm

Inhalt:
Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?


Meinung:
Das Buccover gefällt mir vor allem die Farbwahl und den schwarzen Hintergrund kommt das Cover besonders gut zur geltung, und passt perfekt zum Inhalt.
Mich konnte Geneva Lee schon mit ihrer Royal Reihe und The Sirens überzeugen, smit war es für mich klar das ich dieses Buch auch lesen wollte. Auch diesmal bin ich richtig begeistert von der Story. Hierbei handelt es sich um denn ersten Band einer Trilogie.

Die Protagonistin Emma fand ich vielseitig, mit ihren 17 Jahren wirkte sie sehr reif für ihren Alter, sie ist zwar dickköpfig weiß aber was sie möchte und setzt sich durch in machen Situationen.Teilweise fand ich sie humorvoll und hat einige gute Sprüche auf Lager.

Jameson hingegen wirkt sehr geheimnisvoll und besitzergreifend. Am Anfang erfahren wir wenig  über ihn,aber mit der Zeit werden wir Leser mehr über ihn erfahren. Ich war sehr neugierig und wollte wissen ob er hinter dem Mord stecken könnte. Aber das Ende endet mit einem Cliffhänger und wir werden nicht erfahren ob Jameson tatsächlich der Täter ist und hinter diesem Mord steckt.

Die Anziehungskraft zwischen Emma und Jamerson hat man richtig gespürt, man fiebert und fühlt mit ihnen gemeinsam, Die beiden waren sehr unterhaltsam als Protagonisten, Ein perfektes Duo, es hat Spa0 gemacht die beiden zu begleiten und auch mit ihnen zu lachen,

Der Schreibstil von Geneva ist leicht und flüssig, man kann sofort in die Geschichte rein,es ist in Kapitel aufgeteilt. Gut fand ich auch das die Kapitel auch nicht all zu lange waren, Das Buch konnte mich schon zu Beginn richtig packen, somit ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Autorin schafft es die Story spannend und fesselnd zu schreiben das der Leser das Buch in einem rutsch weg liest.

Fazit;
Ein gelungener Auftakt einer Trilogie, ich freue mich schon auf Band zwei das am erscheint und denn werde ich auf jedenfal lesen, denn ich möchte wissen wie die Geschichte weiter geht. In diesem Buch hat der Leser alles was es braucht, Es war spannend unterhaltsam humorvoll berührend eine tolle Krimi New Adult Geschichte. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen es lohnt sich.
.



Autorin:
Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA.

Sonntag, 21. Januar 2018

Eltern family Lieblingsmärchen – Die kleine Meerjungfrau Rezension


Produktinformation
Audio CD
Verlag: cbj audio (16. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3837140393
ISBN-13: 978-3837140392
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 1 x 13,9 cm

Quelle von cbj Audio und Amazon

Inhalt:
Vom großen Liebesglück zum abgrundtiefen Unglück ist es oft nur ein kleiner, schmerzhafter Schritt: Weil sie sich in den jungen Prinzen verliebt hat, lässt sich die kleine Meerjungfrau von der Meerhexe zwei Beine anstelle ihres Fischschwanzes zaubern – und bezahlt dafür mit ihrer wunderschönen Stimme und am Ende sogar mit ihrem Leben. Nina Kunzendorf, Schauspielerin und Mutter von zwei Kindern, nimmt ihre kleinen Zuhörer mit in die fantastische Zauberwelt des wohl bekanntesten Märchens Hans Christian Andersens und lässt sie die emotionale Bandbreite der Geschichte eindrucksvoll miterleben.

Meine Meinung
Die kleine Meerjungfrau“ gehört für mich einer meiner liebsten und bekanntesten Werken von Andrersens. Da ich schon als Klein Kind Arielle die Meerjungfrau geliebt habe, wollte ich auch von Hans Christian Anderson seine Geschichte lesen, bzw hören.
Diese kindgerechte Nacherzählung ist aus dem Jahr 1837.

Die Sprecherin Nina Kunzendorf verleit ihre Stimme der Meerjungfrau. sie hat eine wundervolle Stimme, sie kann dabei sowohl Freude als auch Sehnsucht und Verlangen glaubhaft herüber bringen. Vor allem das niedlich mädchenhafte konnte sie gut rüber bringe. Es hat sher viel Spaß gemacht das Hörspiel anzuhören und quasi mich wieder in meine Kindheit zurück zu versetzten.
Ach musikalisch ist das Hörspiel ein echter Hochgenuss und die authentische Geräuschkulisse beflügelt zusätzlich die Fantasie. 

Das Cover ist auch gelungen es ist in grün gehalten darin ist Nina Kunzendorf zu sehen mit der Meerjungfrau es ppasst gut zusammen die Kombination zusammen. Die Sprecherin die ihre Stimme der Meerjungfrau verleit.

Fazit:
Ich kann diesen Klassiker nur weiter empfehlen es lohnt sich rein zuhören sowohl für Kinder aber auch für Erwachsene ist dieses Hörspiel geeignet damit werdet ihr sicherlich sehr viel Spaß damit haben.



Autor
Hans Christian Andersen 
schrieb mit Die kleine Meerjungfrau sein vielleicht berühmtestes Märchen, das im Hafen von Kopenhagen sogar als Bronzefigur verewigt ist. Er, der so oft selbst unglücklich verliebt war, schuf eine faszinierende Unterwasserwelt und bewegende Liebesgeschichte, die Nina Kunzendorf und Kinderbuchautorin Anna Taube einfühlsam und kindgerecht für die heutigen Hörer aufbereitet haben.



Mittwoch, 17. Januar 2018

THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten Rezension


Cbt und Amazon

Produktinformation
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: cbt (11. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570311317
ISBN-13: 978-3570311318
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Amateurs


Inhalt:
Aerin, Seneca und Maddox stehen immer noch unter Schock: Ausgerechnet Brett ist der Mörder von Aerins Schwester Helen. Brett, dem sie vertraut haben. Der ihre Geheimnisse kennt. Der sie auf die Spur von anderen Fällen gesetzt hat. Kann es sein, dass Brett auch etwas mit dem Tod von Senecas Mutter zu tun hatte? Mit dem Mord an Maddox‘ Freundin? Und wer ist »Brett« überhaupt? Fieberhaft versuchen die drei Freunde, seine wahre Identität zu entlarven, sein nächstes Opfer zu erahnen und weitere Morde zu verhindern. Doch Brett ist ihnen immer einen Schritt voraus…

Meine Meinung:
Ich habe mich gefreut als der zweite Band dieser Buchreihe erschienen ist,somit ich auf die Fortsetzung gespannt war,weil der erste Band mit einem Cliffhänger geendet hatte.
Das Buchcover ist in grün gehalten mit einer geschwungenen Schrift und darin sind Makronen darauf, es passt gut zum voherigen Band.
Ich kam gleich gut in die Story hinein es knüfpt gleich am ende des Ersten Teil und es wurde gleich spannend.
Unsere Protagonisten Aerin, Seneca, Maddox und

Madison haben erfahren wer hinter dem Mord von Aerins Schwester steckt und zwar Brett.und wollen verhindern das er weitere Morde begeht.
Die Erzählpersepktive wurden häufig gewechselt was mir besonders gut gefallen hat und wurde aus der dritten Person geschildert. Somit hat der Leser aus verschiedenen und abwechselnden Handlungen erfahren.Gerade aus der Sicht von Bösewicht Brett fand ich hervorragend seine Gedankengänge zu verfolgen.
Mit dem zweiten Band ihrer The Amateurs-Reihe ist der Autorin eine richtig gute Fortsetzung gelungen, auch hier führt Sarah Shepard die Leser in die Irre. Man rätselt automatisch mit, und nimmt eine Überraschende Wendung auf mit der man überhaupt nicht rechnet.
Die Autron schafft es immer wieder durch ihren soannenden Schreobstiel der leicht und flüssig zu Lesen war, mich in ihren Bann zu ziehen. Mir gefallen ihre Bücher die ich innerhalb in kürzerer Zeit verschlinge.
Auch der zweite Band endet wieder mit einem Cliffhänger. Die Vorfreude ist schon sehr groß und freue mich schon riesig auf den dritten Band, denn ich unbedingt Lesen muss.

Fazit:
Diese Story konnte mich genauso überzeugend er war wieder fesselnd und spannend ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. Hier erlebt der Leser einige Wendungen und wird sogar überrascht. Somit man das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte.
Eine klare Leseempfehlung


Autorin:
Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt.

Sub Voting Was soll ich Lesen´?


Samstag, 13. Januar 2018

Samstag, 6. Januar 2018

Kanal Geburtstag +Gewinnspiel

Heute feiert mein Kanal 2 Jähriges Geburtstag 🎉aufgrund dieses Ereignis starte ich ein Gewinnspiel. Was ihr gewinnen könnt, das erfährt ihr im Video.
LG Mara

Mittwoch, 3. Januar 2018

Leseliste Janaur

Mein neues Video gerade online gegangen von meiner Leseliste Januar welche Bücher ich diesen Monat lesen möchte könnt ihr im Video sehen :)